Rückblick 6. Juni 2015

Rad-Marathon mit Herz!
Mehr als 8.000 Euro für dringend notwendige Operationen gesammelt.

Von Passau nach Wien, 325 Kilometer nur mit Muskelkraft, in 14 Stunden. Bei der „Etappe für herzkranke Kinder“ sind wichtige Spenden „erstrampelt“ worden.

325 Kilometer Strecke und ein gemeinsame Ziel. Zusammen mit 8 Mitstreitern startete Herbert Witschnig, der Initiator dieses einzigartigen Spenden-Radmarathons am 6. Juni zu Sonnenaufgang in Passau. Sie wollen die Monster-Etappe nach Wien – mehr als die doppelte Distanz der durchschnittlichen Etappe bei der Österreich Radrundfahrt – in weniger als 14,5 Stunden bewältigen. Eine beeindruckende sportliche Herausforderung, die voll und ganz im Dienst der guten Sache steht. Denn alle TeilnehmerInnen diese Radmarathons – rund 20 weitere Radlerinnen und Radler, darunter auch Snowboard-Weltmeisterin Claudia Riegler, stiegen entlang der Etappe ins „Rennen“ ein – sammelten eifrig Spenden für herzkranke Kinder. Kurz nach 19 Uhr erreichte die Gruppe rund um den 54-jährigen Herbert Witschnig das Ziel auf der summerstage. Und das Strampeln hat sich gelohnt. Die Spendensumme betrug bis 6. Juni 2015 Euro 8.128,50! Und noch immer „trudeln“ weitere Spenden ein. Dadurch wird es möglich sein, zwei lebensrettende Herzoperationen zu finanzieren.

Mehr Fotos gibts hier - bitte liken! ;)...  www.facebook.com/herzbewegt 

 

Nochmals ein großes DANKE an aller Spenderinnen und Spender sowie an die Sponsoren!

Hier können Sie nachträglich noch eine oder einen der RadlerInnen unterstützen: http://www.herzbewegt.at/events/

 

Was dank Ihrer Spende finanziert wurde:

Anthony aus Guyana konnte dank unserer Spendenaktion erfolgreich vom einem Team der "International Children's Heart Foundation" operiert werden. 

Anthony aus Guyana konnte dank unserer Spendenaktion erfolgreich vom einem Team der "International Children's Heart Foundation" operiert werden. 

Anthony mit seiner hochschwangeren Mutter, vor der lebenswichtigen Herz-Operation.

Anthony mit seiner hochschwangeren Mutter, vor der lebenswichtigen Herz-Operation.

Anthonys Herz konnte erfolgreich operiert werden - DANKE!

Unser Ziel war es die dringend notwendige Herz-OP von Anthony Tucker zu finanzieren. Der kleine Anthony wurde am 15. April 2014 geboren und ist somit gerade mal ein Jahr alt. Er leidet an Trisomy 21, einem Ventrikelseptumdefekt (VSD) und einer Linksherzerweiterung. Außerdem hat man bei dem tapferen Jungen Symptome und Hinweise auf Herzinsuffizienz festgestellt, wie zum Beispiel schwereres Atmen und Schweißausbrüche.

Ein Team der "International Children's Heart Foundation - IHCF" hat Anthony im November 2014 in Guyana getroffen und gab ihm vorübergehend das Medikament Lasix, das zu einer Weitstellung der Venen führt, den Blutdruck verringert und so gegen die unzureichende Herzfunktion wirken soll. 

 

 

Vor kurzem wurde Anthony vom ICHF-Team erfolgreich operiert und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Ein kleiner Herzschrittmacher hilft jetzt dem kleinen schwachen Herz kräftiger zu schlagen. Der medizinische Leiter Dr. Soto wurde von freiwilligen Chirurgen, Krankenschwestern und weiterem medizinischen Personal aus Norwegen, Chile, USA, Kanada und UK unterstützt. Wir wünschen dem kleinen Anthony alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Vom 4. Juli bis 18. Juli 2015 ist das ICHF-Team wieder in Guyana. Anthony wird im Rahmen dieser Mission wieder durchgecheckt und wir alle hoffen, dass die Operation seine Lebensqualität nachhaltig verbessert hat.

Da die Spendenaktion so erfolgreich verlaufen ist, haben wir der "International Children's Heart Foundation" angeboten, die Operation eines weiteren herzkranken Kindes zu finanzieren. In Kürze werden wir dazu einen Vorschlag erhalten.

 

„Ich bin glücklich und beeindruckt. 25 radbegeisterte Mitstreiter haben sich für die Aktion motiviert. Unter dem Motto ,Ich radle und Du spendest für ein herzkrankes Kind´ hat jeder von Ihnen zur Unterstützung der Aktion aufgerufen. Unser Ziel, 5.000 US-Dollar – also knapp 5.000 Euro – für eine lebensrettende Herzoperation zu sammeln, haben wir deutlich übertroffen. Wir werden 10.000 US-Dollar schaffen“, strahlte Herbert Witschnig im Ziel. 

„Ich bin glücklich und beeindruckt. 25 radbegeisterte Mitstreiter haben sich für die Aktion motiviert. Unter dem Motto ,Ich radle und Du spendest für ein herzkrankes Kind´ hat jeder von Ihnen zur Unterstützung der Aktion aufgerufen. Unser Ziel, 5.000 US-Dollar – also knapp 5.000 Euro – für eine lebensrettende Herzoperation zu sammeln, haben wir deutlich übertroffen. Wir werden 10.000 US-Dollar schaffen“, strahlte Herbert Witschnig im Ziel. 


Danke an unsere SPONSOREN!

 
Danke für das Abendessen!

Danke für das Abendessen!

Danke für die Getränke im Ziel!

Danke für die Getränke im Ziel!

Danke für die Getränke während der Fahrt!

Danke für die Getränke während der Fahrt!

Danke für die Radtrikots!

Danke für die Radtrikots!

Danke für das Begleitfahrzeug samt Radmechanikern!

Danke für das Begleitfahrzeug samt Radmechanikern!

Roland Eberhart
Danke für das Bedrucken der Trikots und der T-Shirts!

Lucia Böck und
Sonja Sacher

Ein großes Danke für die köstliche Verpflegung

 

Auch die Operation der kleinen Tiana Vera konnte durch die Einnahmen der Radetappe finanziert werden!

Tiana is recovering wonderfully after her VSD repair yesterday!

Posted by International Children's Heart Foundation on Tuesday, 23 June 2015

Die am 18. Februar 2010 in Ecuador geborene Tiana Vera, die an Down Syndrom, einem Ventrikelseptumdefekt (VSD) und einer Rechtsherzerweiterung mit einer Blockade des Blutabflusses leidet, wurde erfolgreich operiert!

Unser Projektpartner ICHF führte die lebensrettende Operation, in Kooperation mit dem Spital Hospital del Nino Dr. Francisco Icaza Bustamanteeine, sowie lokalen Ärzten aus Ecuador, durch. 

Danke an alle Spender, die dies ermöglicht haben!